Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Projekte/Länder Druckversion

Projekte/Länder



UKRAINE: Einsetzung des DELKU-Bischofs Pawlo Schwarz


Am 30. November 2019 fand in der Kirche der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Gemeinde der Hl. Katharina in Kiew die Einsetzung von Pawlo Schwarz als Bischof der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Ukraine (DELKU) statt. Pawlo Schwarz war von der Synode am 26. Oktober 2019 in dieses Amt gewählt worden. [mehr]

LD online: Heft 2/2019 erschienen, Sondernummer »Kirgistan«


Die diesjährige Sondernummer des »Lutherischen Dienstes« informiert Sie über die Evangelisch-Lutherische Kirche in Kirgistan und über die Diasporagabe 2019, »Bienen und Bauen für die Jugend«, ein Projekt der kirgisischen Lutheraner, das der Martin-Luther-Bund in diesem Jahr besonders unterstützt.

 

[mehr]

Nächste LWB-Vollversammlung findet in Polen statt


Genf (LWI) – Die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen wird Gastgeberin der Dreizehnten Vollversammlung des Lutherischen Weltbundes (LWB). Sie wird vom 21. bis 27. Juni 2023 in der sĂĽdpolnischen Stadt Krakau stattfinden. Diese Entscheidung hat der LWB-Rat heute getroffen und nahm damit die Einladung des Leitenden Bischofs Jerzy Samiec an.

 

LWB-Präsident Erzbischof Dr. Panti Filibus Musa dankte der polnischen Kirche fĂĽr die Gastfreundschaft, die sie der weltweiten lutherischen Gemeinschaft anbieten: »Wir sind der Kirche und den Menschen in Polen sehr dankbar fĂĽr ihre Einladung, die nächste Vollversammlung auszurichten. Wir beten, dass die Vollversammlung ein Segen fĂĽr die Kirche und ihren Auftrag sein wird und fĂĽr die weltweite Gemeinschaft lutherischer Kirchen insgesamt.«

[mehr]

In memoriam Gerd Stricker (1941–2019)


Am 21. Mai 2019 verstarb überraschend im Alter von 77 Jahren Gerd Stricker, Präsident bzw. Vizepräsident des Martin-Luther-Bundes in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein in den Jahren von 2008 bis 2012. Stricker, profunder Kenner der religiösen und politischen Situation (nicht nur) in Russland, war dem Martin-Luther-Bund jahrzehntelang verbunden.[mehr]

Edith MĂĽthel ist zum Herrn heimgegangen


St. Petersburg/Russland – Am 9. Juni, im 100. Lebensjahr, ist Edith MĂĽthel (geb. Pfeiffer), das älteste Gemeindeglied der Deutschen Evangelisch-Lutherischen St. Annen- und Petri-Gemeinde, zum Herrn heimgegangen.[mehr]

KASACHSTAN: Standhaft im Glauben, unverzagt im Gebet


Auf der Homepage des Lutherischen Weltbundes findet sich ein Porträt der Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Kasachstan, veröffentlicht anlässlich des Besuches vom Generalsekretär des LWB, Martin Junge, vom 15. bis 21. Mai dieses Jahres. » Hier kommen Sie direkt zum Artikel. Ergänzend findet sich dort auch der Beitrag »  »Aus dem Untergrund in die Mitte der Gesellschaft. LWB-Generalsekretär ermutigt Kirche in Kasachstan zum Zeugnis im öffentlichen Raum«.

Diasporagabe 2019: Bienen und Bauen für die Jugend – ein Projekt aus Kirgistan


Im Herbst 2018 entschied die Bundesversammlung des Martin-Luther-Bundes, die Diasporagabe des Jahres 2019 der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Kirgistan zu widmen. Zwei Projekte werden wir dabei besonders unterstĂĽtzen:

[mehr]

WEISSRUSSLAND: Denkmal in Minsk eingeweiht


Im Rahmen einer kleinen, wĂĽrdigen Feier­stunde wurde am 14. Mai ein Denkmal auf dem ehemaligen lutherischen Friedhof in Minsk eingeweiht. Initiiert wurde das Vorhaben durch Olga Stockmann (links), die Vorsitzende der Gemeinde »Rettung« in Minsk, unterstĂĽtzt ĂĽber den Martin-Luther-Bund (mit Mitteln der VELKD). [mehr]

SLOWAKEI: EinfĂĽhrung des neuen Generalbischofs Ivan Eľko


In Zvolen, in der Mitte der Slowakei, wurde am Samstag, dem 2. März 2019 in einem Festgottesdienst in der Evangelischen Trinitatiskirche der neue Generalbischof der Evangelischen A.B. in der Slowakei, Mgr. Ivan Eľko in sein Amt eingefĂĽhrt. Zusammen mit ihm wurde auch der neu gewählte Generalinspektor der Kirche, Ing. Ján Brozman, und der neue Bischof des Westdistriktes, Mgr. Ján Hroboň, eingefĂĽhrt.[mehr]

Bischof Emeritus Siegfried Springer heimgegangen


»Uns hat die traurige Nachricht über den Heimgang von Bruder Siegfried Springer erreicht.

Im Namen der Evangelisch-Lutherischen Kirche Russlands spreche ich mein herzliches Beileid aus. Nun vertrauen wir ihn dem treuen Gott und liebenden Vater im Namen Jesu Christi an, dem Bruder Springer viele Jahre Dienst als Pastor und Bischof getan hatte.

Möge der himmlische Vater ihn in die Wohnungen Seines Reiches aufnehmen und mit dem Licht der Ewigkeit erleuchten.

Dankbar blicken wir zurĂĽck auf die Jahre der Wiedergeburt unserer Kirche in Russland, an der Bruder Springer entscheidend mitgewirkt hatte. Es erklang aufs Neue das Wort des Apostels Paulus aus dem 2. Korintherbrief: ›siehe, wir leben‹. Trotz allen Todesschlägen lebt die Kirche Christi wieder dank dem Dienst Seiner treuen Diener.

Jesus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, ob er gleich stĂĽrbe â€¦ (Joh 11,25)« – schreibt in seinem Kondolenzschreiben Dietrich Brauer, Erzbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche Russlands.

[mehr]

VERLAG: Nugzar Papuashvili: Aus der Geschichte der evangelisch-lutherischen Kirche in Georgien


220 Seiten, mit 29 Abbildungen, geb., EUR 19,–

ISBN: 978-3-87513-196-3

[mehr]

Besuch aus der Ukraine


Der Neuaufbruch der lutherischen Kirche schreitet voran, braucht aber anhaltende UnterstĂĽtzung. Am 13. Dezember 2018 war der neu gewählte Bischöfliche Visitator der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Ukraine (DELKU), Pfarrer Pavlo Shvarts aus Charkiv zu Besuch bei der Zentralstelle des Martin-Luther-Bundes in Erlangen. [mehr]

Besuch aus Kasachstan


Erzbischof Jurij Novgorodov von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Kasachstan und die Leiterin der Kirchenverwaltung in Astana, Oxana Yakovleva, besuchten am 6. Dezember 2018 die Zentrale des Martin-Luther-Bundes in Erlangen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen die Zusammenarbeit der lutherischen Kirchen im Bund der ELKRAS und die Lage der Lutheraner in der Ukraine.[mehr]

UKRAINE: Aufbruch in der Ukraine. Neuer Bischöflicher Visitator eingeführt


Kiew, Ukraine: Pavlo Shvarts, Pfarrer der Gemeinde in Charkiw, wurde zum neuen Bischöflichen Visitator der Deutschen Evangelischen Kirche (DELKU) in der Ukraine eingefĂĽhrt. Am Samstag, dem 1. Dezember 2018 fand der feierliche Gottesdienst in der St. Katharinen Kirche in Kiew statt. Die EinfĂĽhrung leitete der Vorsitzende des Bischofsrates der ELKRAS, Bischof Alexander Scheiermann (Omsk) Beteiligt waren der Leitende Bischof der Evangelischen Kirche A.B. in Polen, Jerzy Samiec, Bischof Dr. Pál Lackner aus Ungarn und Bischof Markus Schoch aus Georgien. [mehr]

DG 2016: Bau des Sozialzentrums in Třinec vollendet


Der Umbau eines alten Pfarrhauses in Třinec im Osten der Tschechischen Republik ist vollendet. Das neue Sozialzentrum mit Wohnungen, Besuchs- und Therapieangeboten fĂĽr suchtabhängige Menschen soll noch vor Weihnachten bezogen werden. Die Einweihung ist fĂĽr den 24. Februar 2019 vorgesehen.[mehr]

Präsident des Martin-Luther-Bundes besucht St. Petersburg


Landesbischof Dr. Carsten Rentzing besuchte mit einer Delegation der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens Ende Juni 2018 Orte und Projekte der sächsischen Partnerschaftsarbeit in Orenburg, Ufa und Moskau. [mehr]

ELKRAS/ELK ER: Neue Pastoren in der Propstei Kaliningrad


Gussew/Gumbinnen. Am 3. Juni 2018 fanden in der Salzburger Kirche die Ordination von Natalja Tschischowa und die EinfĂĽhrung von Alexej Tschischow in das Pfarramt der Kirchenregion Gussew (Propstei Kaliningrad) statt. In dieser Region werden die Eheleute Tschischow acht Gemeinden pastoral betreuen. Eine besondere Aufgabe fĂĽr sie wird die Seelsorge im Altenheim Carl-Blum-Haus in Sadoroschje. [mehr]

LD online: Heft 2/2018 erschienen, Sondernummer »Polen«


Die diesjährige Sondernummer des »Lutherischen Dienstes« informiert Sie über die Evangelisch-Augsburgische Kirche in Polen und über die Diasporagabe 2018, »Streitkultur in der Kirche«, ein Projekt der polnischen Lutheraner, das der Martin-Luther-Bund in diesem Jahr besonders unterstützt.[mehr]

RUSSLAND/ELKER: Synode in St. Petersburg, 20.–22. März 2018


»Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst!« (Offenbarung 21,6) – unter dieser Ăśberschrift fand die Synodentagung der Evangelisch-Lutherischen Kirche des europäischen Russlands im Theologischen Seminar in Novosaratovka am Stadtrand St. Petersburgs statt. Bischofsvikar Norbert Hintz berichtet:[mehr]

Diasporagabe 2018: Streitkultur in der Kirche – Mediation in der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen


Im Herbst 2017 entschied die Bundesversammlung des Martin-Luther-Bundes, die Diasporagabe des Jahres 2018 der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen zu widmen. Kirchenweit sollen durch Kurse, Fortbildungen und die Einrichtung eines Beratungszentrums Konflikte geschlichtet oder vorbeugend verhindert werden können.[mehr]

Martin-Luther-Bund erhielt Luther-Medaille zum 500. Reformationsjubiläum


Der Martin-Luther-Bund mit Ehrengästen und Mitarbeitenden wurde am 24. Januar 2018 mit der Luther-Medaille zum 500. Reformationsjubiläum der Evangelischen Kirche A.B. der Slowakei durch Generalbischof Dr. Milos Klátik ausgezeichnet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Zentralstelle des Martin-Luther-Bundes in Erlangen ĂĽberreichte Generalbischof Klátik die Medaillen mit Ehrenurkunden.[mehr]

VERLAG: Miloš Klátik: Evangelisch in der Slowakei


Miloš Klátik: Evangelisch in der Slowakei

 

Profile Positionen Perspektiven

 

2017, 232 Seiten, kartoniert, EUR 15,–

ISBN 978-3-87513-193-2

[mehr]

UNGARN: Neuer leitender Bischof gewählt


Die Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Ungarn (ELKU) hat Bischof Dr. Tamás Fabiny als leitenden Bischof gewählt. Sein Vorgänger, PĂ©ter Gáncs, geht im Mai in Ruhestand und kĂĽndigte an, die Position des leitenden Bischofs fĂĽr die letzten sechs Monate abzugeben. Das Wahlergebnis ist vorläufig und gilt bis Ende der kirchlichen Wahlperiode im Herbst 2018. [mehr]

ELKRAS/Georgien: Der neue Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Georgien wurde in sein Amt eingefĂĽhrt


TBILISI. Der 12. November war ein bedeutender Tag in der Geschichte der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Georgien und im SĂĽdkaukasus (ELKG). Im Sonntagsgottesdienst wurde der neue Bischof der Kirche in sein Amt eingefĂĽhrt. Markus Schoch, Pastor der wĂĽrttembergischen Evangelischen Landeskirche, ist damit der fĂĽnfte Bischof der ELKG. Sein Vorgänger Hans-Joachim Kiderlen war die letzten neun Jahre (von 2008 bis 2017) Oberhaupt der georgischen Lutheraner.[mehr]

ELKRAS: Kathedrale St. Peter und Paul rĂĽckĂĽbereignet


MOSKAU, Russische Föderation/GENF (LWI) – Der 25. Oktober ist fĂĽr Erzbischof Dietrich Brauer von der Evangelisch-Lutherischen Kirche Russlands ein Festtag. Er kann den symbolischen SchlĂĽssel der Moskauer Kathedrale St. Peter und Paul entgegennehmen, die 1938 durch das stalinistische Regime enteignet worden war.[mehr]

LD online: Der Pharisäer und der Zöllner


Predigt von Bischof Tamás Fabiny bei den ungarische Tagen in Wittenberg

 

Auszug aus dem »Lutherischen Dienst« 4/2017

[mehr]

»Aus gutem Grund: Evangelisch in Rumänien«


Rekordbesuch zum Kirchentag 2017 in der Kronstädter Schwarzen Kirche. – Die Evangelische Kirche A.B. in Rumänien (EKR) und die ungarischsprachige Evangelisch-Lutherische Kirche in Rumänien veranstalteten vom 29. September bis 1. Oktober 2017 anlässlich des 500. Reformationsjubiläums den ersten Kirchentag seit achtzehn Jahren. Gastgeber war die Kronstädter Evangelische Kirchengemeinde A.B. (»Honterusgemeinde«). Es erschienen ĂĽber tausend Teilnehmer, darunter etwa siebzig Ehrengäste aus dem In- und Ausland. [mehr]

MLB: Organisation verschlanken und Kooperationen sichern


Strukturelle Fragen standen am Anfang der Bundesversammlung des Martin-Luther Bundes am 15. und 16. September 2017 in Erlangen. Ziel war, die Arbeit der Gremien einfacher und sparsamer zu gestalten. Nach ausfĂĽhrlicher Beratung wurde eine neue Vereinssatzung mit Geschäftsordnung verabschiedet.[mehr]

Edmund Ratz schrieb Kirchengeschichte – ein Nachruf


Am 31. August 2017 verstarb in Ansbach im Alter von 84 Jahren der frĂĽhere Erzbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Russland und anderen Staaten (ELKRAS), Kirchenrat Dr. Edmund Ratz. Beigesetzt wurde er am 9. September 2017 in Neuendettelsau.

Edmund Ratz war seit langem eng und freundschaftlich mit der Arbeit des Martin-Luther-Bundes verbunden. 18 Jahre leitete er die Geschäftsstelle des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes (DNK/LWB) in Stuttgart. Nach dem Eintritt in den Ruhestand nahm er noch fĂĽr ein gutes Jahrzehnt den bischöflichen Dienst wahr – zunächst in der Ukraine, dann bei der ELKRAS und in Russland.

[mehr]

LD online: Lutherisch sein im Paradiestal


Die lutherischen Kirchen Chiles auf dem Weg in die Zukunft

 

von Martin Bek-Baier

 

Auszug aus dem »Lutherischen Dienst« 3/2017

[mehr]

Treffer 1 bis 30 von 704