Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelles aus der Arbeit des MLB



Pfarrerin Anne Burghardt zur neuen Generalsekretärin des LWB gewählt


Erstmals leitet eine Frau den Lutherischen Weltbund

 

Die Entscheidung ĂĽber die neue Leitungsperson fĂĽr den Lutherischen Weltbund (LWB) ist gefallen. Am 19. Juni wählte der LWB-Rat bei seiner jährlichen Tagung Pfarrerin Anne Burghardt aus Estland zur neuen Generalsekretärin der weltweiten Kirchengemeinschaft. Burghardt folgt damit auf Pfarrer Dr. h.c Dr. h.c. Martin Junge, der seit 2010 das Amt innehat. Junge hatte im vergangenen Jahr angekĂĽndigt, zum 31. Oktober 2021 zurĂĽckzutreten.

[mehr]

UKRAINE: Eine erfreuliche Nachricht


Die erneuerte DELKU ist endlich registriert! Am Montag, den 18. Mai 2021, schrieb die Kirchenleitung der DELKU: »Wir freuen uns, Ihnen mitzuteilen, dass die Exekutive und Judikative des Staates Ukraine das Recht der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche der Ukraine (DELKU) anerkannt haben, die Einhaltung der Kirchensatzung unabhängig zu kontrollieren und die Kirchenverwaltung zu leiten. Alle rechtlichen Hindernisse wurden beseitigt, und der Rechtsstreit um die FĂĽhrung der DELKU ist beendet.«[mehr]

ELKRAS: Einweihung des Theologischen Seminars


St. Petersburg. Am Sonntag, 18. April 2021, wurden die neuen Räumlichkeiten des Russischen Evangelisch-Lutherischen Theologischen Seminars in der Kathedrale St. Peter und Paul durch Erzbischof Dietrich Brauer von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Russland eingeweiht.[mehr]

LD online: Heft 1/2021 erschienen


Die aktuelle Nummer des »Lutherischen Dienstes« informiert Sie unter anderem ausführlich über die Geschichte und aktuelle Lage der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Georgien, über ein Klimaprojekt der Slowakischen Evangelischen Kirche A.B. in Serbien, über die Auswirkungen von Corona auf die Diakonie in Litauen und die Situation in Donekz/Ukraine.[mehr]

Diasporagabe 2021: Die Kirche sucht ein Haus für ihre Kinder und Jugendlichen – ein Projekt aus der ELKUSFO


Der Martin-Luther-Bund widmet die Diasporagabe des Jahres 2021 der »Evangelisch-Lutherischen Kirche Ural, Sibirien, Ferner Osten« (ELKUSFO). Die Kirche – flächenmäßig die größte der Welt! – braucht einen Ort, an dem für alle Gruppen, für all die kirchlichen Angebote und geistlichen Programme gute Voraussetzungen gegeben sind.[mehr]

ELKUSFO: Neuer Pastor in Wladiwostok


Wladiwostok. Am 14. Februar wurde bei einem Sonntagsgottesdienst in der Kirche St. Paul Vitaly Moor als Pastor der Gemeinde eingefĂĽhrt. FĂĽr diesen Dienst wurde er vom Propst der Region Ferner Ostens, Bradn BĂĽrkle, gesegnet, der vom Vorsitzenden des Gemeinderats Konstantin Pavlenko und den Predigerinnen Nina Dmitrieva und Svetlana Vashanova unterstĂĽtzt wurde.[mehr]

Zum 100. Geburtstag von Ingetraut Ludolphy


Der Martin-Luther-Bund erinnert dankbar an den 100. Geburtstag von Ingetraut Ludolphy, die der Arbeit des Martin-Luther-Bundes bei seiner akademischen und theologischen Tätigkeit eng verbunden war. Am 2. März 1921 wurde sie in Dresden geboren, verstorben ist sie ebenfalls dort am 17. Dezember 2014. Im Auslands- und Diaspora-Theologenheim des Martin-Luther-Bundes in Erlangen lebte sie eine Zeit lang, als sie den Schritt in »den Westen« fĂĽr immer 1981 bei ihrer zweiten Rentnerreise gewagt hatte. [mehr]

POLEN: Ein Brief aus Włocławek


Zu Beginn des Jahres 2021 hat sich der Martin-Luther-Verein in Baden durch seinen Vorsitzenden, Pfr. Rainer Trieschmann, per Brief bei Pfr. Dawid Mendrok in Polen erkundigt, wie es um das Leben in seinen drei Gemeinden bestellt ist. Daraufhin haben wir – rĂĽckblickend auf das Jahr 2020 – von unseren Glaubensgeschwistern in Polen in den Gemeinden in Włocławek, Lipno und Rypin, rund 120 Kilometer (nord-)westlich von Warschau gelegen, nachfolgenden Brief von Pfr. Mendrok erhalten. – Der Brief wurde vom Vorsitzenden des MLV in Baden stilistisch leicht ĂĽberarbeitet.[mehr]

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!


Der Martin-Luther-Bund wünscht ein frohes, gesegnetes Fest der Geburt unseres Erlösers Jesus Christus und ein gutes neues Jahr im HERRN.[mehr]

ELKRAS/Ukraine: Synode der DELKU am Reformationstag


Am Reformationstag, dem 31. Oktober 2020, hat die DELKU, die Deutsche Evangelisch-Lutherische Kirche in der Ukraine, in St. Katharina in Kiew ihre Synode abgehalten. Die Vertreter der lutherischen Gemeinden in Kiew, Charkow, Donezk, Belaja Tserkow, Krivoi Rog, Zaporoshje, Berdjansk, Poltava, Krementschug, Schostka, Petrodolinskoje Novogradkovka und Zmeevka – 23 insgesamt – haben an der Synode teilgenommen. Die Gemeinden in Odessa, Nikolaev, Lvov, Lutzk, Shitomir, Vinnitza, Dnepropetrovsk, Kherson, Alexandrija und Lozowaja sind der Einladung zur Synode nicht gefolgt.[mehr]

LD online: Heft 3/2020 erschienen


Die aktuelle Nummer des »Lutherischen Dienstes« informiert Sie unter anderem ausführlich über die Auswirkungen von Corona auf die Diasporakirchen in Brasilien, Moldau, in der Ukraine und in Polen, über aktuelle Entwicklungen in Moskau und die schwierige Lage Belarus und in der Ukraine.[mehr]

VERLAG: Gábor Sztehlo: In Gottes Hand. Die Rettung jüdischer Kinder in Budapest 1944/45


2020, 272 Seiten, mit 24 Abbildungen und einer Karte, kart., EUR 19,–

ISBN: 978-3-87513-198-7

[mehr]

ITALIEN: »Wir bereiten uns auf das Schlimmste vor«


Die zunehmenden Einschränkungen aufgrund der Covid-Pandemie werden nicht von allen Menschen gleich hingenommen. In Neapel, Hauptstadt der Region Kampanien, kam es am vergangenen Freitag, 23. Oktober, zu schweren Ausschreitungen gegen die Polizeikräfte.

Aufgebrachte Bürger, aufgewiegelt, wie vom italienischen Innenministerium vermutet wird, von Angehörigen der Camorra und von rechtsgerichteten Fußballfans, lieferten sich regelrechte Straßenschlachten mit den Sicherheitskräften. Innenministerin Giuliana Lamorgese sprach von »Stadt-Guerilla«. Auslöser war die Ankündigung eines regionalen Lockdowns von Seiten des Präsidenten der Region Kampanien, Vincenzo De Luca, der über die staatlichen Bestimmungen hinausgeht und die Region sozusagen abriegelt.

Nev, die Nachrichtenagentur des FCEI, des Bundes der Evangelischen Kirchen in Italien, hat am 24. Oktober die Vizepräsidentin des Konsistoriums der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien, Cordelia Vitiello, die auch Präsidentin des Evangelischen Krankenhauses Bethanien in Neapel ist, zur Lage interviewt. Nachstehend eine Zusammenfassung des von Barbara Battaglia gefĂĽhrten Interviews.

[mehr]

POLEN: Altbischof Jan Szarek †


Im Alter von 84 Jahren starb am 8. Oktober 2020 Bischof Jan Szarek, Oberhaupt der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen von 1991 bis 2001, Präsident des Polnischen Ă–kumenischen Rates (1993-2001) und Präsident der Polnischen Diakonie (2000–2005).[mehr]

Lutherische Diasporaarbeit nachhaltig fördern – Stiftung Martin-Luther-Bund gegründet


Um die Diasporaarbeit des Martin-Luther-Bundes in ihrer ganzen Breite und mit allen Herausforderungen auch nachhaltig und langfristig unterstützen zu können, haben der Vorstand und die Bundesversammlung 2019 beschlossen, eine Stiftung zu gründen. Die Stiftung trägt den vollen Namen »Stiftung Martin-Luther-Bund. Diasporawerk evangelisch-lutherischer Kirchen«, in der Kurzform »Stiftung MLB«. [mehr]

Treffer 1 bis 15 von 998

Der Martin-Luther-Bund

... hat die Aufgabe, »die lutherische Kirche in aller Welt zu fördern und lutherische Kirchen und Gemeinden in der Diaspora zu unterstützen.

... will in Bindung an das lutherische Bekenntnis den in der Zerstreuung lebenden Schwestern und Brüdern geistliche und materielle Hilfe zur kirchlichen Sammlung geben und den Zusammenhalt der lutherischen Kirche in Deutschland fördern.

... ist ein Ort gemeinsamer theologischer und geistlicher Vertiefung im Austausch mit den Minderheitskirchen lutherischen Bekenntnisses

in aller Welt.«

 

(Aus den Acht Thesen des Bundesrates des Martin-Luther-Bundes ĂĽber die Aufgaben des Bundes)