Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelles aus der Arbeit des MLB



ITALIEN: »Wir bereiten uns auf das Schlimmste vor«


Die zunehmenden Einschränkungen aufgrund der Covid-Pandemie werden nicht von allen Menschen gleich hingenommen. In Neapel, Hauptstadt der Region Kampanien, kam es am vergangenen Freitag, 23. Oktober, zu schweren Ausschreitungen gegen die Polizeikräfte.

Aufgebrachte Bürger, aufgewiegelt, wie vom italienischen Innenministerium vermutet wird, von Angehörigen der Camorra und von rechtsgerichteten Fußballfans, lieferten sich regelrechte Straßenschlachten mit den Sicherheitskräften. Innenministerin Giuliana Lamorgese sprach von »Stadt-Guerilla«. Auslöser war die Ankündigung eines regionalen Lockdowns von Seiten des Präsidenten der Region Kampanien, Vincenzo De Luca, der über die staatlichen Bestimmungen hinausgeht und die Region sozusagen abriegelt.

Nev, die Nachrichtenagentur des FCEI, des Bundes der Evangelischen Kirchen in Italien, hat am 24. Oktober die Vizepräsidentin des Konsistoriums der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien, Cordelia Vitiello, die auch Präsidentin des Evangelischen Krankenhauses Bethanien in Neapel ist, zur Lage interviewt. Nachstehend eine Zusammenfassung des von Barbara Battaglia gefĂĽhrten Interviews.

[mehr]

POLEN: Altbischof Jan Szarek †


Im Alter von 84 Jahren starb am 8. Oktober 2020 Bischof Jan Szarek, Oberhaupt der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen von 1991 bis 2001, Präsident des Polnischen Ă–kumenischen Rates (1993-2001) und Präsident der Polnischen Diakonie (2000–2005).[mehr]

Lutherische Diasporaarbeit nachhaltig fördern – Stiftung Martin-Luther-Bund gegründet


Um die Diasporaarbeit des Martin-Luther-Bundes in ihrer ganzen Breite und mit allen Herausforderungen auch nachhaltig und langfristig unterstützen zu können, haben der Vorstand und die Bundesversammlung 2019 beschlossen, eine Stiftung zu gründen. Die Stiftung trägt den vollen Namen »Stiftung Martin-Luther-Bund. Diasporawerk evangelisch-lutherischer Kirchen«, in der Kurzform »Stiftung MLB«. [mehr]

Oberlandeskirchenrat i.R. Dr. Axel Elgeti verstorben


Mit 80 Jahren verstarb am 3. Oktober 2020 Oberlandeskirchenrat i.R. Dr. Axel Elgeti in Hannover. Seit vielen Jahre wirkte er in verschiedenen Funktionen beim Martin-Luther-Bund in Hannover mit und war seit 2017 Mitglied des Vorstandes des Gesamtwerkes.[mehr]

RUSSLAND: 75 Jahre Kriegsende – Bundesverdienstkreuz an Bischof Brauer


(GAW, 04.09.2020) Am 1. September 2020, dem Vorabend des 75. Jahrestags des Endes des Zweiten Weltkrieges, lud GĂ©za Andreas von Geyr, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Russischen Föderation, zu einem kleinen Empfang in seinem Amtssitz ein. Im Rahmen des Empfangs ĂĽberreichte Botschafter von Geyr dem Erzbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche Russlands Dietrich Brauer das GroĂźe Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Brauer wurde fĂĽr sein vielfältiges und segensreiches Wirken, mit dem er die deutsch-russischen Beziehungen auf positive und nachhaltige Art mitgestaltet, ausgezeichnet.[mehr]

LD online: Heft 2/2020 erschienen, Sondernummer »Litauen«


Die diesjährige Sondernummer des »Lutherischen Dienstes« informiert Sie über die Evangelisch-Lutherische Kirche in Litauen und über die Diasporagabe 2020, »Eine Chance für Kinder und Jugendliche«, ein Projekt der litauischen Lutheraner, das der Martin-Luther-Bund in diesem Jahr besonders unterstützt.[mehr]

ELKRAS/Ukraine: Neue Kapelle eingeweiht in Novohradivka (Novogradovka)


Der 21. Juni 2020 wird den Mitgliedern der lutherischen Gemeinde in Novohradivka (Novogradkovka) lange in Erinnerung bleiben. An diesem Tag wurde nach kurzer Bauzeit eine kleine Kapelle fĂĽr die Gemeinde geweiht. FĂĽnfzehn Jahre lang versammelte sich die Gemeinde in einem Privathaus oder in einem Keller und träumte all die Jahre davon, die Kirche im Zentrum des Dorfes zu restaurieren. Leider blieb dieser Traum ein Traum. Jedoch konnte dank vieler Spenden, besonders auch vom Martin-Luther-Verein in Bayern, der Gemeinde ein Geschenk gemacht werden: Ein kleines neues Häuschen wurde als Kapelle gebaut, ausgestattet mit neuen Möbeln, einem Altar, einem Taufbecken, einer tragbaren elektronischen Orgel und einem Glockenturm mit einer Glocke.[mehr]

Superintendent i.R. Dr. Werner Monselewski verstorben


Mit 89 Jahren verstarb am 7. Juni 2020 Superintendent i.R. Dr. Werner Monselewski in Bad Bramstedt. Er war viele Jahre Vorsitzender des Mitgliedsvereins in Hannover und Mitglied und Gast des Bundesrates des Gesamtwerkes.[mehr]

Helmut Tschoerner †


Kurz nach Vollendung seines 89. Lebensjahres verstarb am 27. Mai 2020 in Potsdam OKR i.R. Helmut Tschoerner. Der Autor zahlreicher Titel des Martin-Luther-Verlages war mit dem Diasporawerk ĂĽber viele Jahre eng verbunden.[mehr]

BRASILIEN: Corona und die Folgen


Der Martin-Luther-Verein in Bayern bittet um Unterstützung für zwei Einrichtungen in Brasilien, die durch die Corona-Krise in schwere Nöte geraten sind. Das Sozialzentrum Bom Samaritano in Rio de Janeiro und das Schriftenzentrum und die KiTa in Blumenau sind schon lange Partner des bayerischen MLV. [mehr]

LD online: Heft 1/2020 erschienen


In der aktuellen Nummer des »Lutherischen Dienstes« finden Sie unter anderem Berichte über die Auswirkungen, die die Corona-Krise auf die Evangelisch-Lutherische Kirche in Georgien hat und über die aktuelle Lage in der Ukraine, dazu Interviews mit Cordelia Vitiello, der an COVID-19 erkrankten Vizepräsidentin der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien, und mit dem estnischen Erzbischof Urmas Viilma. Lesen Sie außerdem Auszüge aus dem Luther-Text »Ob man vor dem Sterben fliehen möge« aus dem Jahr 1527, in dem der Reformator seine Sicht auf die Pest in Wittenberg darlegt.[mehr]

Diasporagabe 2020: Eine Chance für Kinder und Jugendliche – ein Projekt aus Litauen


Im Herbst 2019 entschied die Bundesversammlung des Martin-Luther-Bundes, die Diasporagabe des Jahres 2020 der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Litauen zu widmen. In Kretinga, einer Kleinstadt unweit der Ostseeküste, wird die Kirche ein Haus renovieren, um eine Tagesstätte für Kinder und Jugendliche aus sozial gefährdeten Familien einzurichten.[mehr]

RUMĂ„NIEN: Pflegebetten fĂĽr Hermannstadt, Kronstadt und Hetzelsdorf


Mitte März 2020 erreichte den Martin-Luther-Bund ein Hilferuf aus Rumänien. Ortrun Rhein vom Hermannstädter Altenheim »Dr. Carl Wolff« schrieb von der Möglichkeit, kostenlos 36 Pflegebetten aus Deutschland zu erhalten. Die Elbe-Saale-Klinik in Barby hätte sie abzugeben. Der Ortspfarrer Björn Teichert konnte ĂĽber die Gemeindepartnerschaft nach Neppendorf zu Pfarrer Dietrich Galter den Kontakt nach Rumänien herstellen. Es gab auch bereits eine Spende des örtlichen Energieversorgers EMS fĂĽr den Transport, die aber längst noch nicht ausreichte. [mehr]

ITALIEN: COVID-19: Kirchliches Krankenhaus in Neapel rettet Leben


UnterstĂĽtzung von Kirchen in China, Amerika und Deutschland

 

NEAPEL, Italien/GENF (LWI) – Vor einigen Wochen, erinnert sich Cordelia Vitiello, seien die Familien aus Neapel noch an den Stränden gewesen, hätten die Seele baumeln lassen und sich in der warmen Frühlingssonne mit Freunden unterhalten. Diese Erinnerungen scheinen inzwischen eine Ewigkeit her zu sein. Ganz Italien, wo sich aktuell nach China, dem Ursprungsland der Pandemie, die meisten Menschen mit dem Coronavirus infiziert haben und daran gestorben sind, steht unter Quarantäne.

[mehr]

ERLANGEN: Haus des Martin-Luther-Bundes unter Denkmalschutz


Seit Mitte Februar 2020 steht das (ehemalige) Haus des Martin-Luther-Bundes in Erlangen als Einzelobjekt unter Denkmalschutz. Im Internet kann unter dem Stichwort »Bayerischer Denkmal-Atlas« Näheres in Erfahrung gebracht werden: »zweigeschossiger, verputzter Massivbau mit Mansardwalmdach von Eberhard Braun, 1935; Umbau zum Evang. Theologenheim eines von C. Böhmer 1891 errichteten evang. Herbergshauses.« Eine schöne Nachricht fĂĽr alle, die dem Haus durch Studium und Besuch ĂĽber die Jahre hinweg verbunden sind.[mehr]

Treffer 1 bis 15 von 986

Der Martin-Luther-Bund

... hat die Aufgabe, »die lutherische Kirche in aller Welt zu fördern und lutherische Kirchen und Gemeinden in der Diaspora zu unterstützen.

... will in Bindung an das lutherische Bekenntnis den in der Zerstreuung lebenden Schwestern und Brüdern geistliche und materielle Hilfe zur kirchlichen Sammlung geben und den Zusammenhalt der lutherischen Kirche in Deutschland fördern.

... ist ein Ort gemeinsamer theologischer und geistlicher Vertiefung im Austausch mit den Minderheitskirchen lutherischen Bekenntnisses

in aller Welt.«

 

(Aus den Acht Thesen des Bundesrates des Martin-Luther-Bundes ĂĽber die Aufgaben des Bundes)