Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



04.12.2019 - Kategorie: ELKRAS

UKRAINE: Einsetzung des DELKU-Bischofs Pawlo Schwarz




Am 30. November 2019 fand in der Kirche der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Gemeinde der Hl. Katharina in Kiew die Einsetzung von Pawlo Schwarz als Bischof der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Ukraine (DELKU) statt. Pawlo Schwarz war von der Synode am 26. Oktober 2019 in dieses Amt gewählt worden.



Bischof Alexander Scheiermann segnet Pawlo Schwarz zum Dienst ein. – Bild: DELKU

Pfarrer Ireneusz Lukas überreicht ein Geschenk vom Lutherischen Weltbund – Bild: DELKU

Gemäß der lutherischen Lehre vom Priestertum aller Gläubigen und der kirchlichen Tradition, in der die DELKU steht, ist das Bischofsamt keine höhere Stufe des Priestertums, sondern eine besondere Berufung für den Pastor. Deswegen wird ein Pastor, der zum Bischof gewählt wurde, nicht erneut durch Handauflegung geweiht; das feierliche kirchliche Ereignis ist vielmehr die Einsetzung, im Rahmen derer die Einführung in das Amt gemäß der Kirchenordnung, die Einsegnung des neuen Bischofs und die Feier dieses Ereignisses stattfindet.

 

Die Einsegnung und die Verleihung der bischöflichen Rechte und Pflichten an Pawlo Schwarz erfolgten nach der geltenden Ordnung der Evangelisch-Lutherischen Kirche durch den Vorsitzenden des Bischöflichen Rates des Bundes der Evangelisch-Lutherischen Kirchen, den Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche Ural, Sibirien und Ferner Osten, Alexander Scheiermann. Ihm assistierten der Bischof der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in der Republik Polen Jerzcy Samiec, der Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Georgien Markus Schoch, der Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Ungarn PĂ©ter Kondor, der Bischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Kirgistan Alfred Eichholz und der Bischof des Westlichen Bezirks der Evangelischen Kirche Augsburger Bekenntnisses in der Slowakei Ján Hroboň. Bei seiner Einsetzung gelobte Pawlo Schwarz feierlich, mit Gottes Hilfe den Dienst zu tun, den Gott ihm anvertraut hat, Treue zu Gottes Wort zu bewahren, Christus nachzufolgen, mit seinem Leben ein Beispiel fĂĽr die Kirche zu geben und die Glaubenslehren der Evangelisch-Lutherischen Kirche, die Satzung und die Ordnungen der Deutschen Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Ukraine einzuhalten.

An dem feierlichen Gottesdienst nahmen auĂźerdem teil und gratulierten dem neuen Bischof der DELKU: der Generalsekretär der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa Mario Fischer, der Europareferent des Lutherischen Weltbunds Ireneusz Lukas, der GeschäftsfĂĽhrer des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbunds, Oberkirchenrat Norbert Denecke, der Referent fĂĽr Mittel-, Ost- und SĂĽdosteuropa der Evangelischen Kirche in Deutschland, Oberkirchenrat Dirk Stelter, der Referent fĂĽr Ă–kumene und Mittelosteuropa der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Kirchenrat Raphael Quandt, der Referent fĂĽr Institutionelle Kooperation der Evangelischen Kirche in Rumänien, Pfarrer Dr. Stefan Cosoroabă, der Generalsekretär des Martin-Luther-Bundes Michael HĂĽbner, der Direktor der schwedischen Nordisk Ă–stmission Martin Wihlborg, der Dekan im Prodekanat NĂĽrnberg-West Dirk Wessel und der Superintendant der osteuropäischen Kirchen der Community of Reformed Evangelical Churches (CREC) Bogumyl Jarmuliak. GlĂĽckwĂĽnsche ĂĽberbrachten auĂźerdem die Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland Anka Feldhusen, der Botschafter der Lettischen Republik Juris Poikāns sowie Vertreter anderer christlicher Konfessionen in der Ukraine. Die Liturgie hielt der Präsident der DELKU-Synode Pastor Alexander Gross unter Mitwirkung von Pastoren und Geistlichen der DELKU und der CREC.

Gott segne unseren Bischof bei seinem Dienst und die Deutsche Evangelisch-Lutherische Kirche in der Ukraine mit allen ihren Gemeinden!

Deutsche Evangelisch-Lutherische Kirche in der Ukraine

 

» Homepage der DELKU