Aktuell - Druckversion
Martin-Luther-Bund
Druckversion der Seite: Aktuell

Aktuelles aus der Arbeit des MLB



LITAUEN: Ein Heizgerät für Smalininkai


Die Gemeindeglieder in Smalininkai freuen sich, nun eine beheizte Kirche zu haben. Dank Ihrer Hilfe konnte noch vor dem Winter ein Heizgerät angeschafft werden. [mehr]

SLOWAKEI: Ein Auto für das »Haus der Kinder«


Schon viele Jahre lang sind wir mit der Arbeit in L’ubietová in der slowakischen Kirche verbunden. Jetzt konnte mit Ihrer Hilfe ein Auto für Frau Jana Trvalová, die Leiterin von »Domov detí« (»Haus der Kinder«) angeschafft werden. Auf der Kühlerhaube des Hyundai prangt nun der Dank auch an Sie, die Sie mit Ihrer Spende geholfen haben. Gern geben wir von der Zentrale diesen Dank weiter.

[mehr]

CHILE: 31. Oktober jetzt »Tag der evangelischen Kirchen« in Chile


»Jenen Tag zum nationalen Feiertag zu erklären, soll die historische und soziale Bedeutung dieser Formen christlichen Glaubens öffentlich machen« – das erklärte Präsident Ricardo Lagos auf einem Festakt im Orangenhof des Präsidentenpalastes La Moneda in Santiago de Chile am 26. Dezember 2005.

Die Regierung will sich damit für den dauerhaften Beitrag bedanken, den die evangelischen Kirchen zum Aufbau einer »geschwisterlicheren, solidarischeren und humaneren« Gesellschaft geleistet haben.

[mehr]

DG 2006: Kasachstan und Kirgistan


Auf der Bundesversammlung des Martin-Luther-Bundes Anfang November 2005 entschieden sich die Teilnehmenden dafür, die Diasporagabe 2006 zugunsten von Projekten in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in der Republik Kasachstan und in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Kirgistan einzusetzen. Ziel aller dieser Projekte ist es, das Leben der Gemeinden und die Weiterentwicklung der Kirchen zu fördern. [mehr]

Verein »Evangelische Partnerhilfe« e.V. gegründet


Am Montag, dem 19. 12. 2005, wurde in Hannover die »Evangelische Partnerhilfe e.V.« gegründet. Mit diesem Verein soll die schon lange laufende Arbeit eine neue organisatorische Gestalt bekommen. Die »Partnerhilfe« finanziert sich aus regelmäßigen Spenden zahlreicher Mitarbeitender der deutschen Kirchen. Damit werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Partnerkirchen vor allem in Mittel- und Osteuropa gezielt unterstützt. [mehr]

UNGARN: Tamás Fabiny neuer Bischof


Die Gemeinden der Nord-Diözese der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Ungarn haben den Nachfolger von Bischof Dr. h.c. Imre Szebik gewählt, der dort seit 1989 Bischof ist und am 1. März 2006 in den Ruhestand gehen wird. Mit großer Mehrheit entschieden sich die Wahlberechtigten für Dr. Tamás Fabiny (46), Professor für Neues Testament an der Evangelisch-Lutherischen Universität in Budapest, der auch für den Martin-Luther-Bund kein Unbekannter ist.

[mehr]

VERLAG: Beiträge 5: Hans-Christian Diedrich: »Auf dem Weg zur Glaubenseinheit ...«


Reformationsgeschichte Weißrusslands

 

Beiträge zur Geschichte der evangelisch-lutherischen Kirche Rußlands,

Bd. 5

 

Herausgegeben von Georg Kretschmar

 

2005, 430 Seiten, kartoniert, EUR 30,–

ISBN: 978-3-87513-150-5

 

Nicht mehr über den Buchhandel lieferbar.

Bitte fragen Sie bei Interesse direkt beim Verlag nach.

[mehr]

FRANKREICH: Interaktive Luther-DVD erschienen


Die Innere Mission Paris hat im Dezember 2005 eine interaktive DVD über Leben und Werk Martin Luthers veröffentlicht, die sich vor allem an Heranwachsende und junge Erwachsene wendet. Die DVD entstand mit Unterstützung des Martin-Luther-Bundes. [mehr]

LITAUEN: Das »Camp Vanagai« soll weiter bestehen


Kaum ist das achte »Camp Vanagai«, ein Sommerjugendlager der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Litauen, vorüber, plant Pfarrer Liudas Miliauskas schon das neunte Camp für das Jahr 2006.

Mit Ihrer Unterstützung konnten 450 Jugendliche, zum Teil aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammend, unbeschwerte Tage verleben.

[mehr]

CHILE: Unterstützung für die Evang.-Luth. Schule »Belén« in Santiago


Schon über viele Jahre unterhält die »Iglesia Evangélica Luterana en Chile«, die Evangelisch-Lutherische Kirche in Chile, in dem sozial problematischen Stadtteil »Villa O’Higgins« in der Hauptstadt Santiago de Chile eine Schule. Dort können Kinder aus dem Armenviertel Kindergarten und Schule besuchen und in kleineren Gruppen, als sie in staatlichen Schulen möglich sind, lernen und sich bilden. Durch diesen Schulbesuch wird ihr Leben positiv beeinflußt und möglicherweise verändert. [mehr]

LITAUEN: In Kretingale ist jetzt auch der Gemeinderaum fertig


Im August 2004 haben wir an dieser Stelle berichtet, daß die Pfarrwohnung in Kretingale nach dem Brand wieder bezogen werden konnte. Was noch fehlte, war die Sanierung des Hausflurs und des Gemeinderaums. Mit Ihrer Unterstützung konnten jetzt auch diese Arbeiten abgeschlossen werden. [mehr]

ITALIEN: Pfarrer Holger Milkau neuer Dekan der ELKI


Die Wahl erfolgte auf der 2. außerordentlichen Sitzung der XIX. Synode der ELKI in Rom-Ciampino am Samstag, dem 22. Oktober 2005.

Milkau tritt die Nachfolge von Jürgen Astfalk an, der im September 2005 seinen Rücktritt vom Dekansamt erklärt hatte. Dieser steht im Sachzusammenhang mit der begrenzten Entsendungsdauer der EKD-Pfarrer zum Dienst im Ausland.

[mehr]

ESTLAND: Das Pfarrhaus in Koeru ist renoviert


Gemeinsam mit den Martin-Luther-Vereinen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Hannover hat sich die Zentrale des Martin-Luther-Bundes dem großen Vorhaben der Renovierung des heutigen Pfarrhauses in Koeru angenommen. Mit Ihrer Hilfe und zur großen Freude der Gemeinde und konnte dieses Vorhaben jetzt vollendet werden. [mehr]

FRANKREICH: Hilfe für persönliche Notlagen in Paris


Ein Schwerpunkt der Unterstützungen des Martin-Luther-Bundes für die Evangelisch-Lutherische Kirche Frankreis, Distrikt Paris, ist die jährliche Unterstützung des »Syndicat des Pasteurs« – der »Unterstützungskasse für die Pfarrer«. Aus dieser Kasse werden Unterstützungen in sozialen Notlagen zur Verfügung gestellt. [mehr]

CHILE: Die »Albert-Schweitzer-Schule« in Santiago


Unser chilenischer Martin-Luther-Bund, die Fundación Luterana, baut unter großem Einsatz eine eigene Schule aus. Der Martin-Luther-Bund hat durch großen finanziellen Einsatz die Grundlage dafür gelegt, daß das Grundstück auf dem die Schule erbaut wurde, gekauft werden konnte. Damit ist die Zukunft der Schule entscheidend gesichert. [mehr]

Der Martin-Luther-Bund

... hat die Aufgabe, »die lutherische Kirche in aller Welt zu fördern und lutherische Kirchen und Gemeinden in der Diaspora zu unterstützen.

... will in Bindung an das lutherische Bekenntnis den in der Zerstreuung lebenden Schwestern und Brüdern geistliche und materielle Hilfe zur kirchlichen Sammlung geben und den Zusammenhalt der lutherischen Kirche in Deutschland fördern.

... ist ein Ort gemeinsamer theologischer und geistlicher Vertiefung im Austausch mit den Minderheitskirchen lutherischen Bekenntnisses

in aller Welt.«

 

(Aus den Acht Thesen des Bundesrates des Martin-Luther-Bundes über die Aufgaben des Bundes)