Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Projekte/Länder Druckversion

Projekte/Länder



SLOWENIEN: PrimoĹľ-Trubar-Tage in Ljubljana


Die Evangelische Kirche A.B. in Slowenien (EKSLO) gedachte am 7. und 8. Juni 2008 in Ljubljana/Laibach des 500. Geburtstages von PrimoĹľ Trubar (auch Primus Truber genannt), der als Reformator, Prediger, BibelĂĽbersetzer, erster Superintendent und BegrĂĽnder der slowenischen Schriftsprache fĂĽr die Identität des slowenischen Volkes und der lutherischen Kirche im heutigen Slowenien steht. Als Vertreter des Martin-Luther-Bundes nahm der Bundesobmann des Martin-Luther-Bundes in Ă–sterreich, Dr. h.c. Pál FĂłnyad, und Generalsekretär Dr. Rainer Stahl an den Feierlichkeiten teil.[mehr]

RUMĂ„NIEN: Spendenaufruf fĂĽr Bistritz


Am 11. Juni dieses Jahres wurde die Stadtpfarrkirche in Bistritz/Bistriţa bei einem Brand schwer beschädigt. Heute erreichte uns dazu ein Spendenaufruf, den wir gerne hier veröffentlichen:[mehr]

ELKRAS/Sibirien: Arbeiten an der Pauluskirche in Wladiwostok


Auch der Martin-Luther-Bund gehört zu den treuen Partnern an der Seite der Gemeinde in Wladiwostok, die immer wieder die Renovierungsarbeiten an der Pauluskirche finanziell fördern, wie Sie auch an dieser Stelle lesen konnten.

Vor wenigen Tagen haben wir die Abrechnungen und Berichte ĂĽber die Arbeiten erhalten, die mit Hilfe der UnterstĂĽtzung seitens des Martin-Luther-Bundes im vorigen Jahr verwirklicht worden sind:

[mehr]

LD ONLINE: In der Hand Gottes


Jugendarbeit in St. Paul, Odessa

 

von Alexander Gross

 

Auszug aus dem »Lutherischen Dienst« 2/2008, Schwerpunktheft »Ukraine«

[mehr]

ELKRAS: Kinderchor aus Samara auf Deutschlandtour


Der Kinderchor der Ev.-Luth. Gemeinde St. Georg in Samara umfasst vierzehn Jungen und Mädchen. Frau Natalja Promyschljajewa leitet den Chor musikalisch. Stjoppje (Stephan Boldt) und Lena Temirbulatowa betreuen die Jungen und die Mädchen, Pfarrerin Olga Temirbulatowa und Pfarrer Markus Laidig begleiten den Chor auf seiner Reise durch viele deutsche Gemeinden.

Warum wird diese Reise durchgefĂĽhrt? Viele im Chor haben deutsche Wurzeln und Familiengeschichten und wollen auf diese Weise zumindest einmal in ihrem Leben die Heimat ihrer Vorfahren sehen und kennen lernen.

[mehr]

ELKRAS/Baschkortostan: In Ufa haben die Aufbauarbeiten begonnen


Wir konnten schon berichten, dass in der Gemeinde Ufa die nötigen Abrissarbeiten am alten Kirchengebäude durchgeführt worden sind. Dieses Kirchengebäude war in sowjetischer Zeit enteignet und anderweitig verwendet worden, weshalb damals auch Anbauten angefügt wurden. Diese mussten – das war der erste Schritt der Renovierung – wieder beseitigt werden.

Inzwischen hat sich die Gemeinde das große Teilprojekt »Dach« vorgenommen: Das alte Dach wurde abgerissen. Jetzt wird eine neue Dachkonstruktion aufgebracht und auch der ursprüngliche kleine Turm wieder aufgebaut.

[mehr]

POLEN: Neues Kirchenzentrum in Köslin


Am Samstag, den 17. Mai 2008 feierte die Gemeinde »Jesus, der Gute Hirte« in Köslin/Koszalin die Eröffnung ihres neuen Gemeindezentrums. Der Leitende Bischof der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen, Janusz Jagucki, vollzog zusammen mit den Distriktsbischöfen Michal Warczyński, Sopot, und Ryszard Bogusz, Wrocław, sowie mit Bischöfin Margot Käßmann von der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers die feierliche Weihe des neuen geistlichen Zentrums zwischen Stettin und Danzig.[mehr]

SLOWENIEN: Neue Agende eingefĂĽhrt


Der Martin-Luther-Bund hat über mehrere Jahre den Entstehungsprozess einer neuen Agende in der Evangelischen Kirche A.B. in Slowenien begleitet. Schon 2002 war dieses Vorhaben dem Generalsekretär unseres MLB vorgestellt worden. Diese Agende ist in einem langen Prozess in unserer slowenischen Partnerkirche erarbeitet und erstellt worden. Es waren mehrere Termine zur Einführung in die Kirche vorgesehen gewesen – so z.B. die Jahre 2004 und 2005. Aber immer wieder hat sich herausgestellt, dass der Herstellungsprozess doch komplizierter ist. [mehr]

ITALIEN: Die Arbeit der Schule am Golf von Neapel


Seit Jahrzehnten ist der Martin-Luther-Bund der Arbeit der Schule »Gesù di Nazareth« am Golf von Neapel verbunden. Deshalb waren für den Generalsekretär des MLB, Dr. Rainer Stahl, die Berichte von Pfarrer Paolo Poggioli und der Lehrerin Lidia Schettino Höhepunkte der Synode in Terrasini auf Sizilien in diesem Jahr.[mehr]

ITALIEN: Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche


Im Jahr 2008 war es mir nach zwei Jahren wieder möglich, an der Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien (ELKI), teilzunehmen – diesmal vom 30. 4. bis 4. 5. in einem Hotel bei Palermo, Sizilien. Meine Grüße an die Synode im Namen des Martin-Luther-Bundes, der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands und des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes konnte ich unter das Thema eines Liedes meines praktisch-theologischen Lehrers Prof. Dr. Klaus-Peter Hertzsch stellen, das im Eröffnungsgottesdienst gesungen worden war: »Die Tore stehen offen. Das Land ist hell und weit« (EG 395,3). Das war im Jahr der Dichtung – im August 1989 – Protest gegen die Wirklichkeit der geschlossenen Grenzen und Zuversicht des Glaubens über die Begrenzungen unseres Handelns hinaus. Und das kann uns zu solcher Zuversicht auch heute anleiten und Mut machen.[mehr]

DG 2008: Bauen, Feiern und Lernen in der Ukraine


Unter dem Motto »Bauen, Feiern und Lernen in der Ukraine« steht die Diasporagabe 2008 des Martin-Luther-Bundes. Die Projekte im einzelnen sind:[mehr]

SERBIEN: Senioratsjugendtreffen in der Wojwodina


Mit UnterstĂĽtzung des Martin-Luther-Bundes fand im Jahr 2007 in der Slowakischen Evangelischen Kirche A.B. in Serbien in jedem der drei Seniorate je ein Jugendtreffen statt.

Aus dem Bericht von Vlasta Vinkovičová im »EvanjelickĂ˝ Hlásnik«, im »Evangelischen Boten«, sei hier zitiert, denn jetzt hat uns die Ăśbersetzung dieses Berichts erreicht:

[mehr]

ELKRAS/Weißrussland: Gemeinde »Rettung« in Minsk


Schon lange unterhält der Martin-Luther-Bund Verbindungen zur Gemeinde »Rettung« in Minsk, in der Predigerin Olga Stockmann die Verantwortung wahrnimmt. In der letzten Zeit waren die Kontakte ein wenig zum Erliegen gekommen. Deshalb hatte der Generalsekretär Mitte Februar einen Brief an Predigerin Stockmann geschrieben und nach der Situation der Gemeinde gefragt. Anfang April kam eine beruhigende und positive Antwort aus Minsk in Erlangen an:[mehr]

LITAUEN: Neues Choralbuch


FĂĽr die Kirchenmusik in unserer litauischen Partnerkirche, der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Litauen, ist die Wende vom Jahr 2007 zum Jahr 2008 eine besondere Zeit gewesen:

Als Ergebnis langer und intensiver gemeinsamer Arbeit innerhalb der Kirche ist das neue Gesangbuch zu Beginn des neuen Jahres eingefĂĽhrt worden: »Krikščioniškos Giesmės«. Damit hat unsere Partnerkirche endlich ein modernes und gutes Gesangbuch fĂĽr den Gebrauch in den Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen. Zu dem neuen Gesangbuch gehört natĂĽrlich als notwendige Ergänzung ein neues Choralbuch, damit der Gesang an den Orgeln und Klavieren begleitet werden kann.

[mehr]

POLEN: WeihnachtsrĂĽstzeit 2007 in Wisła-Jawornik


Wie schon zu Weihnachten 2006 hat der Martin-Luther-Bund auch zu Weihnachten 2007 die RĂĽstzeit fĂĽr alte und einsame Menschen in Wisła-Jawornik unterstĂĽtzt. Mitte März kam der Bericht ĂĽber dieses Projekt aus der Polnischen Diakonie.

Die Teilnehmenden haben diesmal dem Martin-Luther-Bund einen Brief geschrieben, den wir Ihnen – mit herzlichem Dank für Ihre Unterstützung! – hier in Auszügen weitergeben:

[mehr]

ESTLAND: Neue Rechner fĂĽr das Theologische Institut in Tallinn


Schon lange fördert der Martin-Luther-Bund die Arbeit des Theologischen Instituts der Estnischen Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tallinn.

2006 konnten Mittel aus der Lutherstichting in den Niederlanden zur Verfügung gestellt werden. Mit ihrer Hilfe wurden Ende Oktober 2007 das Rektorat und die Bibliothek mit neuen Computern ausgestattet. Dies war – nachdem wir früher den Computersalon für die Studierenden ausgestattet hatten – nun unabdingbar nötig.

[mehr]

SLOWAKEI: Nachricht aus dem »Domov detí«, dem »Haus der Kinder«


In diesen Tagen hat uns wieder ein Bericht aus der Arbeit des »Hauses der Kinder« (»Domov detí«) in der Slowakei erreicht und gezeigt, wie wichtig unsere Hilfe und Unterstützung auch weiterhin ist.[mehr]

ELKRAS/ELKER: Ordination in Samara


Am Sonntag, dem 16. März 2008 wurde in Samara Frau Olga Temirbulatowa durch Erzbischof Dr. Edmund Ratz zum Dienst im Amt der Kirche ordiniert.

Frau Temirbulatowa ist ein aktives Gemeindeglied in Samara, das seit vielen Jahren das Leben in dieser Gemeinde mit prägt. Sie war mehrere Jahre lang Präsidentin der Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche im Europäischen Russland.

Nach theologischen Studien in Deutschland und dem erfolgreichen Bestehen der PrĂĽfungen am Theologischen Seminar der ELKRAS in Nowosaratowka konnte nun die Ordination stattfinden.

[mehr]

TSCHECHIEN: Ein Plan zur Entschädigung der Kirchen


Das Abgeordnetenhaus der Tschechischen Republik soll im Frühjahr dieses Jahres über ein Gesetz zur Entschädigung der Kirchen für das in der sozialistischen Zeit verstaatlichte Eigentum abstimmen.

Zwar kam es auch in der ehemaligen Tschechoslowakei nach der politischen Wende des Jahres 1989 in großem Maßstab zur Rückgabe verstaatlichen Eigentums, der umfangreiche Grundbesitz der römisch-katholischen Kirche aus der Zeit vor 1949 wurde dabei jedoch immer wieder ausgeklammert, da sich Staat und Kirche weder über einen Rückgabemodus noch über seine Bewertung für eventuelle Ersatzleistungen einigen konnten. Im Dezember 2007 legte der christdemokratische Finanzminister Miroslav Kalousek einen konkreten Plan zur Entschädigung für das 1949 enteignete Immobilieneigentum der Kirchen der Öffentlichkeit vor. Im Januar wurde der Rahmen für eine entsprechende Gesetzesvorlage vom Regierungskabinett beschlossen.

[mehr]

ELKRAS/Ukraine: Ein Haus fĂĽr die Gemeinde in Krementschug


Zugunsten unserer Partner in der Diaspora ist immer wieder eine unkomplizierte und schnelle Zusammenarbeit zwischen dem Martin-Luther-Bund und dem Gustav-Adolf-Werk möglich. Im dritten Viertel des Januar erreichte uns in Erlangen ein Brief der Hauptgruppe Osnabrück des Gustav-Adolf-Werkes. Darin stand, dass die Gemeinde in Krementschug in der Ukraine in der Lage sei, ein eigenes Haus zu erwerben, und wir wurden gefragt, ob auch der Martin-Luther-Bund dazu beitragen könnte.[mehr]

DG 2004: Lutherisches Zentrum Warschau


Für das Jahr 2004 hatte der Martin-Luther-Bund als Diasporagabe die Unterstützung verschiedener Projekte in der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen beschlossen. Aus der Sammlung jenes Jahres wurden z.B. die Renovierung der Kirche in Istebna und soziale Projekte, wie Ferienfreizeiten für Kinder in gefährdeten Familien, gefördert.

Die Kirchenleitung hatte den Martin-Luther-Bund gebeten, als hauptsächliches Projekt den Ausbau des Konsistoriums und der Akademie in Warschau zum »Lutherischen Zentrum« zu unterstützen.

[mehr]

LD ONLINE: Lutheraner in Namibia


Interview mit Bischof Erich Hertel (DELK)

 

Auszug aus dem »Lutherischen Dienst« 1/2008

[mehr]

LITAUEN: Ein neues Auto fĂĽr die Gemeinde in Marijampole


Der alte Kleinbus der Kirchengemeinde Marijampole, mit dessen Hilfe Pfarrer Vaidas Klesevicius seinen Dienst in Marijampole und in den Tochtergemeinden, wie z.B. Vistytis, tat, war endgültig nicht mehr einsatzfähig. Ob hier der MLB helfen könnte? Das fragte uns Anfang November 2007 Bischof Mindaugas Sabutis. Gern wurde die Hilfe des MLB versprochen.[mehr]

SERBIEN: Slowakische Evangelische Kirche A.B.


Immer wieder wurde bisher in der Homepage über Projekte berichtet, die in der Slowakischen Evangelischen Kirche A.B. in Serbien betreut werden. Zu Beginn des Jahres 2008 sei die traditionelle Verbundenheit mit den Schwestern und Brüdern in der Wojwodina dadurch unterstrichen, dass zwei Arbeitszusammenhänge dokumentiert werden, die beim Engagement für die Kirche dort immer einen hohen Stellenwert haben: Die Unterstützung des Kaufs von Religionsbüchern für den Religionsunterricht und die Herausgabe der Gemeindezeitung, des »Evangelischen Boten«.[mehr]

ELKRAS/ELKER: AmtseinfĂĽhrung des neuen Moskauer Propstes Harry Asikow


Der Erzbischof der ELKRAS und Bischof der ELKER, Dr. Edmund Ratz, hat im Einvernehmen mit dem stellvertretenden Erzbischof der ELKRAS, Siegfried Springer, und im Benehmen mit dem Propsteirat zum neuen Propst der Moskauer Zentralpropstei der Evangelisch-Lutherischen Kirche Europäisches Russland (ELKER) Pastor Harry Asikow ernannt. [mehr]

Ă–STERREICH: Festgottesdienst zur AmtseinfĂĽhrung des neuen Bischofs


Am letzten Sonntag fand im Austria Center Vienna der Festgottesdienst zur AmtseinfĂĽhrung des neuen evangelisch-lutherischen Bischofs, Hon.-Prof. Dr. Michael BĂĽnker, statt.

Wir berichten mit Ausschnitten aus der Nachricht des epd-Ă–sterreich:

[mehr]

KG 2008: Die Gemeinde in Schelechow bei Irkutsk in Sibirien


Birken, so weit das Auge (bzw. dieses Bild) reicht: auch das ist Sibirien, entgegen dem Klischee von endlosen verschneiten Weiten. Aber es gibt hier noch viel mehr Überraschendes: zum Beispiel eine Gemeinde, die nur aus jungen Leuten besteht. Und für diese Gemeinde ist unsere diesjährige Konfirmandengabe bestimmt.[mehr]

UNGARN: Eine Küchenmaschine für »Sarepta«


In diesem Herbst erreichte uns in Erlangen ein Hilferuf aus Budapest, aus dem Haus »Sarepta«. Diese Bitte haben wir im Adventsbrief unserem Freundeskreis nahe gebracht:

»Schon lange ist der Martin-Luther-Bund mit dem Alten- und Behindertenheim ›Sarepta‹ in Budapest verbunden. Gerade hat der Leiter des Hauses, Pfarrer András Sztojanovics, einen Hilferuf an uns gerichtet: Das universale KĂĽchengerät in der KĂĽche des Hauses ist kaputt gegangen. Das Gerät war 30 Jahre alt und kann nicht mehr repariert werden. Deshalb muss ein neues gekauft werden – damit das Weihnachtsfest fĂĽr die Gemeinschaft dieses Hauses vorbereitet werden kann.«

Hier wollen wir als Martin-Luther-Bund helfen. [mehr]

SLOWENIEN: Ein neuer Kleinbus fĂĽr die Kirche


Im Jahr 2007 hat der Martin-Luther-Bund mit Hilfe Ihrer Spenden die Anschaffung eines Kleinbusses in der Evangelischen Kirche A.B. in Slowenien gefördert, der für Aufgaben des Bischofsamtes, für den Transport von Besuchergruppen und von Gemeindegruppen, für Dienstfahrten ins Ausland und für Seelsorgebesuche in Krankenhäusern eingesetzt werden wird. [mehr]

CHILE: »Demokratisierung der Informatik«


Unser chilenischer Martin-Luther-Bund, die Fundación Luterana de Chile, wird ein neues Projekt beginnen, das es sich zum Ziel gesetzt hat, durch Weiterbildung im technologischen Bereich die Lebenssituation der Menschen zu verbessern. Es hat den interessanten Namen »Demokratisierung der Informatik« und wird in Quilpué durchgeführt werden. [mehr]