Das Diasporawerk der VELKD  
LD online Projekte/LänderProgrammeWohnheimVerlagÜber unsService Vereine
Suche   Sie sind hier: www.martin-luther-bund.de · Aktuell Druckversion

Aktuelle Meldung



15.01.2007 - Kategorie: Tschechien

TSCHECHIEN: Bischofseinführung in Český Těšín




Neuer Bischof der Schlesischen Evangelischen Kirche A.B. in der Tschechischen Republik eingeführt

 

Am Sonntag, dem 7. 1. 2007, wurde in einem Nachmittagsgottesdienst in der Evangelischen Kirche in Český Těšín Dr. Stanislav Piętak als Nachfolger von Bischof Vladislav Volný durch seinen Vorgänger unter Assistenz durch den Synodalsenior der Kirche der Böhmischen Brüder, Joel Ruml, und den Generalbischof der Evangelischen Kirche A.B. in der Slowakei, Dr. Miloš Klátik, in das Bischofsamt eingeführt. Aus der evangelisch-lutherischen Gemeinschaft in Tschechien segneten den neuen Bischof mit ein: Bischof Jan Niedoba von der Lutherischen Evangelischen Kirche A.B. in der Tschechischen Republik und Superintendent Dr. Dušan Tillinger von der Evangelischen Kirche A.B. in der Tschechischen Republik.



Bischof Dr. Miloš Klátik bei der Amtseinführung. Neben ihm Altbischof Vladislav Volný.

Eine große Delegation der Evangelisch-Augsburgischen Kirche in Polen unter Leitung des Leitenden Bischofs Janusz Jagucki – zusammen mit den Diözesanbischöfen Paweł Anweiler (Cieszyn) und Tadeusz Szurman (Katowice), mit Altbischof Dr. Jan Szarek und mit dem Synodalpräsidenten Jan Gross – demonstrierte die gute Verbundenheit zwischen beiden Kirchen in Polen und Tschechien, für die sich gerade Bischof Volný sehr verdient gemacht hatte. Aus dem Kreis der Gäste sei noch besonders Erzbischof Jukka Paarma von der Evangelisch-Lutherischen Kirche von Finnland, Bischof Herwig Sturm von der Evangelischen Kirche A.B. und H.B. in Österreich und Bischof Hans-Jörg Voigt von der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in Deutschland benannt.

 

Der gewachsenen und bewährten Beziehung des MLB zur Schlesischen Kirche hat der Besuch von Generalsekretär Dr. Rainer Stahl Ausdruck gegeben. Im Einführungsgottesdienst konnte er die Grüße des gesamten MLB überbringen, aber auch Grüße seitens des GAW, seitens der Kirchenleitung der VELKD und der EKD übermitteln. Somit wurde das vielfältige Geflecht der Beziehungen nach Deutschland deutlich, dessen die Schlesische Kirche und ihr neuer Bischof vergewissert werden konnte. Die Grüße galten auch ausdrücklich dem gesamten neuen Kirchenrat, besonders Kirchenkurator Adam Cislár und dem stellvertretenden Bischof Jan Wacławek.

 

Am Samstag ergab sich für den Generalsekretär die Gelegenheit, zusammen mit Bischof Piętak und dem stellvertretenden Bischof Wacławek mehrere Projekte zu besichtigen und am Montag im Konvent noch einmal die Grüße aller Gäste zu übermitteln und Grundzüge der Arbeit des MLB darzustellen. Ein konkretes Projektgespräch mit den geistlichen Mitgliedern der Kirchenleitung – auch mit Senior Tomáš Tyrlík – beendete diesen interessanten Besuch, bei dem die weitere konkrete Ausformung unserer Partnerschaft in den Blick genommen wurde.